Zum Inhalt springen
04.11.2019

Erwartung und Veränderung

von Johannes Honert, Pastoralreferent

Im Advent sind nicht nur die Kinder in der sehnsüchtigen Erwartung auf das Weihnachtsfest. Auch die liturgischen Texte sind voll von dieser Sehnsucht nach einem Neuanfang. Für mich bedeutet der Advent in diesem Jahr zu allererst einmal Abschied zu nehmen von vielem mir lieb und vertraut Gewordenen in über 22 Jahren in Northeim und im Dekanat Nörten-Osterode.

Neben der (verbandlichen und gemeindlichen) Jugendarbeit im Dekanat und der Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher liturgischer Dienste lag mir die Ökumene z.B. die Mitarbeit im Ökumenischen Arbeitskreis Northeim (ÖkAk) immer sehr am Herzen. Über 40 ökumenische Fahrten nach Taizé mit verschiedensten Kooperationspartnern habe ich geleitet. Auch 6 Fahrten zu den Weltjugendtagen auf drei Kontinenten sowie eine Pilgerreise nach Santiago de Compostella (2006) und zwei Jugendfreizeiten in meine zweite Heimat Kreta (1999 und 2004) durfte ich machen.

Viele Familienwochenenden, Kolpingfamilienwochenenden und über 10 Firmwochenenden meistens auf den Wohldenberg durfte ich begleiten.

Nach vielen tollen Jahren in St. Marien Northeim und im Dekanat Nörten-Osterode ist es für mich nun an der Zeit mich neuen Herausforderungen zu stellen, da meine Kinder inzwischen beide im Studium sind. Schon in meiner Aussendungsfeier im Hildesheimer Dom 1996 hieß es, sich wie Abraham auf den Weg zu machen und dem Ruf zu folgen: Mache dich auf in ein Land, das ich dir zeigen werde.

Nun werde ich zum neuen Jahr meinen beruflichen Weg im Dekanat Lüneburg fortsetzen. Die anteilige Geschäftsführung im ökumenischen Zentrum St. Stephanus in Lüneburg ist eine Aufgabe und Herausforderung, die mich sehr reizt.

Dennoch gehe ich mit mehr als einem weinenden Auge von hier weg und es war mir eine Freude und eine Ehre mit vielen von Euch auf dem Weg zu sein. Sehr dankbar bin ich für die vielen Begegnungen in den vergangen Jahren und ich würde mich sehr freuen mich am 3. Advent
(15. Dezember um 09.15 Uhr in St. Marien Northeim) von Euch und Ihnen persönlich verabschieden zu können.

Eine Adventszeit voller Erwartung und ein besinnliches Weihnachtsfest, bei denen Gott auch bei uns neu ankommt wünscht Ihnen und Euch

Johannes Honert, Pastoralreferent



Logout