Zum Inhalt springen
05.04.2020

„Was uns bewegt“

BDKJ-Statement zur heiligen Woche

Es steht die Karwoche an. Und damit auch große Feiern und Gottesdienste. Doch dieses Jahr ist durch das Corona-Virus und den verhängten Kontaktsperren alles anders – so auch für den BDKJ Nörten-Osterode.

Die heilige Woche ist wohl die ereignisreichste im christlichen Kalender, so auch für uns jugendlichen Katholiken. Eigentlich würde am Palmsonntag ein Bus mit über 50 Jugendlichen von der Taizé-Fahrt, die der BDKJ Nörten-Osterode jedes Jahr in den Osterferien organisiert, zurück kommen. Die Jugendlichen hätten eine Woche voll mit Gebet, einfachem Lebensstil und viel Spaß mitgebracht. Dann wäre am Mittwoch das nächste Highlight auf der Chrisammesse gefolgt, wo unser Bischof Heiner zusammen mit über 2000 Jugendlichen einen Gottesdienst im Hildesheimer Dom gefeiert und die heiligen Öle geweiht hätte. Zuvor hätte es auf dem Dom-Vorplatz ein großes Rahmenprogramm gegeben. Am Gründonnerstag würde man das letzte Abendmahl feiern und am Karfreitag die Passionsgeschichte hören. Und auch das Osterfeuer am Karsamstag oder einem der Osterfeiertage gehört zu Ostern dazu. Schlussendlich wäre man dann am Ostersonntag im Auferstehungsgottesdienst in der Dunkelheit in die Kirche eingezogen.

Doch dieses Jahr bleibt alles im Konjunktiv. Alle diese Aktionen sind bereits abgesagt wurden. So mussten wir auch neben der Taizé-Fahrt bereits einige unserer Jugendgottesdienste absagen, auf die wir uns immer freuen. Gefreut haben wir uns auf alle diese Ereignisse.

Doch damit fallen nicht nur die Ereignisse, sondern auch viele schöne Begegnungen aus. Es gibt Kraft, mit anderen zusammen Gottesdienst zu feiern und gemeinsam zu beten oder sich auch einfach mal mit einem Freund zu unterhalten. Außerdem fallen aber auch die Begegnungen mit Gott kürzer aus, die man dort überall gehabt hätte. Hier kommt nun das Internet ins Spiel. Verschiedenste Gottesdienst und Andachten werden live im Internet übertragen, wie z.B. die regelmäßigen Messen aus dem Hildesheimer Dom (https://www.bistum-hildesheim.de/corona-krise/dom-gottesdienste/). Des Weiteren stellt das Bistum Vorlagen für Hausgottesdienste, Hausandachten und Hausgebete auf ihrer Internetseite (https://www.bistum-hildesheim.de/corona-krise/hausgottesdienste/)frei zur Verfügung und selbst anstatt der Chrisammesse gibt es am Mittwoch einen Live-Wortgottesdienst mit Bischof Heiner (https://www.jugend-bistum-hildesheim.de/chrisammesse). Für einen Online-Gottesdienst zum Palmsonntag haben wir hier noch einen Geheimtipp: https://www.youtube.com/watch?v=ozKOHi1Cb6Q&feature=youtu.be. Im Videochat kann man seine Freunde sehen und sich mit ihnen austauschen, was wir als Vorstand vom BDKJ Nörten-Osterode auch gemacht haben. Das heißt dann doch, dass wir in dieser Zeit gar nicht voneinander getrennt, sondern trotzdem verbunden sind. Und das nicht nur im Geiste und im selben „Schicksal der Kontaktsperren“, sondern über diese Angebote auch ganz aktiv.

Tatsächlich lehrt uns diese ganze Krise eine wichtige Lektion jetzt in dieser heiligen Woche. Obwohl in Deutschland und auf der ganzen Welt vieles still steht und die Kirchen leer bleiben, steht Jesus trotzdem auf! Ostern fällt nicht aus, sondern gibt uns vielleicht mehr als sonst neue Hoffnung und neue Kraft. „Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.“ (Joh 3:16) Das ist doch die Botschaft von Ostern, an die wir als Christen glauben. Und da Gott die Welt und die darauf lebenden Menschen so liebt, wird er diese Krise, die wir heute haben, zu Segen werden lassen. Mit dieser Hoffnung und Gewissheit nehmen wir die Herausforderung der ungewohnten heiligen Woche an, gehen den Kreuzweg dieses Jahr mal zuhause und feiern Ostern eben im kleinen Kreise – Hauptsache, Gott ist dabei.

Eine schöne heilige Woche und ein frohes Ostern wünscht der BDKJ Nörten-Osterode



Logout